skip to Main Content
Was Bei Einem Zahnunfall Zu Tun Ist

Was bei einem Zahnunfall zu tun ist

 

Besonders Kinder und Menschen, die sportlich sehr aktiv sind, laufen Gefahr durch äußere Einwirkungen wie z.B. einem Sturz einen oder mehrere Zähne zu beschädigen.

Von einem Zahntrauma wird gesprochen, wenn durch diese Beschädigung der Zahn gelockert, herausgeschlagen, abgebrochen oder verschoben wird. Üblicherweise sind bei einem solchen Unfall nicht nur der Zahn, sondern auch die sich in der Nähe befindlichen Weichteile wie Lippen, Mundschleimhaut oder die Wange betroffen. Um die Erhaltung des verletzten Zahns zu ermöglichen und einen dauerhaften Zahnverlust zu ermöglichen, ist eine schnelle Diagnose und Behandlung erforderlich.

Grundsätzlich gilt:

  • Der Zahn darf nur an der Zahnkrone angefasst werden, da die Wurzel sehr empfindlich
    ist.
  • Die beschädigten oder abgebrochenen Zähne müssen sofort zum Zahnarzt gebracht
    werden, um sofort mit der Behandlung zu beginnen
  • Der abgebrochene Zahn muss beim Transport bestenfalls in kalter Milch oder einer

sterilen Kochsalzlösung gelagert werden

Prinzipiell stehen die Chancen gut, dass ein abgebrochener und beschädigter Zahn replantiert wird, wenn dieser optimal gelagert und schnell zum Zahnarzt gebracht wird.

Es ist ebenso wichtig, die häufig starken Blutungen die durch Verletzung der Weichteile verursacht wurden, zu stillen. Um solchen Verletzungen vorzubeugen, empfiehlt es sich bei sportlichen Aktivitäten einen Mundschutz zu tragen.

Back To Top