skip to Main Content
Mandelsteine – Versteckte Ursache Für Mundgeruch

Mandelsteine – versteckte Ursache für Mundgeruch

Menschen die an Mundgeruch leiden suchen häufig vergeblich nach der wahren Ursache für ihr Leiden. Neben schlechter Mundhygiene, Erkrankungen wie Diabetes oder Sinusinfektionen können auch die sogenannten Tonsillensteine der Auslöser für den unangenehmen Geruch sein. Die weißlich-gelblichen Klümpchen werden auch Mandelsteine genannt und befinden sich in den Einsenkungen der Gaumenmandeln.

Mandelsteine setzen sich zusammen aus Speiseresten, Bakterien und abgestoßene Zellen der Schleimhaut, also weiße Blutkörperchen. Besonders betroffen sind Menschen, die häufig schwerere Infekte an den Mandeln hatten, da zum einen der Selbstreinigungsmechanismus gestört wird und zum anderen das Gewebe so vernarbt ist, dass Furchen entstehen wo sich die ‚Steine‘ absetzen können und sie schwerer an die Oberfläche gelangen.

.

Weil diese sonst nicht schädlichen Tonsillensteine aber das Wohlbefinden des Betroffenen oft negativ beeinflussen, können einige Maßnahmen angewandt werden, die Abhilfe schaffen. Der Einsatz von Mundduschen ist in vielen Fällen zu empfehlen, da diese schonend die Klümpchen aus den Furchen der Gaumenmandeln spülen und entfernen können. Viele Menschen versuchen die übel riechenden Mandelsteine häufig manuell mit Hilfsmitteln wie z.B. Wattestäbchen zu entfernen. Hier ist Vorsicht geboten, da durch zu starke Druckausübung das Gewebe an den Mandeln verletzt werden kann. Gegen den Geruch kann eine antibakterielle Mundspülung helfen.

Back To Top